Produkte-Nachricht

BATTENFELD (Schweiz) AG
WITTMANN BATTENFELD stellt neues Verbindungsspritz- verfahren IMIW vor

WITTMANN BATTENFELD bietet mit dem IMIW-Verfahren eine neue Technik an, die es erm├Âglicht, durch Spritzgie├čen Einlegteile gas- und wasserdicht zu umspritzen. Dieses Verfahren ist besonders interessant f├╝r die RFID- Technik (RFID= Radio Frequency Identification).

RFID wird nicht nur im Automobilbereich in zunehmendem Ma├če eingesetzt, sondern findet auch in der Medizin, im Transportwesen, der Elektrik und anderen Industriebereichen zunehmend Verbreitung. Vorteil von RFID ist es, ber├╝hrungslos sehr viele Informationen in k├╝rzester Zeit zu ├╝bermitteln. Die RFID-Bauteile m├╝ssen vor mechanischer Besch├Ądigung, vor Feuchtigkeit, Temperatur und anderen Einfl├╝ssen gesch├╝tzt werden. Deshalb werden diese Bauteile zum Schutz eingebettet. Die umspritzten Einlegeteile werden dabei von der Schmelze nicht ber├╝hrt. Eine allf├Ąllge Besch├Ądigung durch die z├Ąhfl├╝ssige, heisse Schmelze ist somit ausgeschlossen.

Battenfeld - Verbindungsspritzverfahren IMIW
Links: 2 verbundene Halbschalen ohne Einlegeteil
Rechts: Mit IMIW umspritztes Elektronikteil


Zum Verbinden von Geh├Ąuseh├Ąlften oder Halbschalen gibt es verschiedene M├Âglichkeiten wie Verkleben, Verschwei├čen, Klemmen, Schrauben, um nur einige zu nennen.

Mit dem neuartigen IMIW-Verfahren ist es jetzt erstmalig m├Âglich, die Verbin- dung direkt zwischen den Kontaktfl├Ąchen herzustellen, das hei├čt an den Stellen, wo sie eigentlich ben├Âtigt wird. Dabei erfolgt das Verbinden der zuvor gespritzten H├Ąlften durch Verbindungsspritzgie├čen der Kontaktfl├Ąchen von innen mit dem gleichen Kunststoff. Durch dieses IMIW-Verfahren (IMIW = In-Mould Internal Welding) ist es m├Âglich, eine gas- und wasserdichte Verbindung der H├Ąlften zu erhalten und somit einen optimalen Schutz f├╝r die empfindlichen Elektronik- komponenten sicherzustellen.

Besondere Vorteile des neuen Verfahren sind, dass die Formteile weder Grat noch Schwei├čwulst aufweisen und somit keine Nacharbeit erfordern, im gleichen Herstellungsprozess gas- und wasserdicht verbunden werden sowie eine extrem hohe Belastbarkeit der Verbindungsnaht aufweisen.

Das Verfahren eignet sich auch f├╝r andere Anwendungen, bei denen 2 Teile miteinander verbunden und die zuvor genannten Vorteile erzielt werden sollen.

Die von der Firma Barkley Plastics, England, entwickelte Technik wird aus- schlie├člich durch WITTMANN BATTENFELD vertrieben.

Battenfeld (Schweiz) AG - LogoBATTENFELD (Schweiz) AG
Thomas Robers
Javastrasse 13
CH-8604 Volketswil

Tel. +41 44 908 65 65
Fax +41 44 908 65 50

t.robers@battenfeld.ch
www.battenfeld.ch

Vertretungen
Wittmann Battenfeld GmbH, Kottingbrunn / ├ľsterreich >>>
KIEFEL GmbH, Freilassing / Deutschland >>>
Rapid Granulator AB, Bredaryd / Schweden >>>



Button Drucken


Schweizer Medtech - Das Medtech-Portal f├╝r den Zuliefermarkt der Schweizer Medizinaltechnik-Industrie

Partner-Websites:   Kunststoff-Schweiz    Kunststoff- Deutschland    Industrie-Schweiz    Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Schweizer-Medtech auf XING
Folgen Sie Schweizer-Medtech auf Twiter

├ťber Schweizer-Medtech   |   Impressum / Kontakt

 

 

Startseite

Suchen

 

Branchen-Infos

Firmenportr├Ąts
Produkte-Nachrichten
News-Corner
Messekalender

 

Messinstrumente
Zur genauen ├ťberpr├╝fung
von Verpackungen weden
Messger├Ąte verwendet.

Infos Messinstrumente
PCE Deutschland - PaketwaagePaketwaagen
Oszilloskope
Wetterstationen

PCE Deutschland GmbH

 

Medizinaltechnikmarkt

Marktbeschreibung
Verband Swiss Medtech
Swiss Medtech Expo
Wertsch├Âpfungskette

 

Services

├ťber Schweizer-Medtech
Links  
Impressum / Kontakt

 

 





Das Internetportal für den Zuliefermarkt der Schweizer Medizinaltechnik-Industrie