Marktbeschreibung

Die Medizinaltechnik in der Schweiz - ein Einblick in eine vielfältige Schlüs- selindustrie
Die Schweiz gilt als das Land mit der höchsten Dichte an Medizintechnik- unternehmen in Europa. Über 1’700 Unternehmen mit 51’000 Beschäftigten pro- duzieren medizintechnische Geräte, Instrumente und Verbrauchsmaterialien für die ganze Welt. Die Exporte von medizintechnischen Gütern haben in den letzten Jahren das Niveau der renommierten Uhrenindustrie erreicht und machen rund 5 Prozent der Schweizer Exportleistung aus. Viele internationale Grossunterneh- men haben die Schweiz als ausgezeichneten Werkplatz entdeckt – dank dem eigentlichen Rückgrat der schweizerischen Medizintechnikindustrie: der hoch- kompetenten Zulieferindustrie. Ursprünglich hauptsächlich in der Uhrenbranche tätig, bieten heute sehr viele Zulieferer der produzierenden Medizintechnikindus- trie ein hervorragendes Kompetenznetzwerk.

Medizinaltechnik
Neben dem erwähnten Begriff werden auch die Ausdrücke MedTech, Medizin- technik oder Medizinaltechnologie verwendet. Eine offizielle Definition der Begriffe existiert in der Schweiz nicht. Der Dachverband der Branche, FASMED, verwendet folgende Umschreibung:
„Die MedTech ist jener Teil der Life Sciences, der die Erforschung, Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Geräten oder Systemen für diagnostische und therapeutische Zwecke bei Mensch und Tier umfasst.“

MedTech-Unternehmen sind Firmen, die sich aktiv mit Medizintechnik auseinan- dersetzen. Unter Medizintechnik-Unternehmen im weiteren Sinn werden sämtli- che in irgendeiner Art und Weise an der Herstellung des Endprodukts beteiligten Firmen verstanden, also auch Zulieferer, während der Begriff i.e.S. nur die End- produktehersteller/-vertreiber umfasst.

Branche
Der Verband:
FASMED ist der Dachverband der Schweizerischen Handels- und Industrie- vereinigungen der Medizinaltechnik. Ziel des FASMED ist die Förderung einer qualitativ hochstehenden, wirtschaftlichen und sozialverträglichen medizinischen Versorgung. Der Verband setzt sich als Partner von Politik und Behörden für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Schweiz ein und engagiert sich als Interessenvertreter der Unternehmen der Medizintechnik in der einschlägigen Gesetzgebungsarbeit auf nationaler und internationaler Ebene. Der Verband umfasst heute schweizweit über 80-90% der im MedTech-Markt tätigen Firmen im engeren Sinn und vertritt die schweizerische Medical-Device- Branche mit einem Marktvolumen von über vier Milliarden Franken.

Struktur:
Die MedTech-Branche ist hoch heterogen und entsprechend fragmentiert. Die Mehrheit der MedTech-Firmen stammt aus dem KMU-Segment. Rund zwei Drittel der Branchenmitglieder setzen pro Jahr weniger als 10 Mio. Franken um. Gleichzeitig überschreiten jedoch nur 65 % die Gewinnschwelle. Vor allem jün- gere Unternehmen, sogenannte Start-up‘s, kämpfen mit hohen Fixkosten und schreiben rote Zahlen. Der Markteintritt für innovative Lösungen ist im regulier- ten Gesundheitsversorgungssystem komplex.

Die schweizerischen MedTech-Exporte sind insbesondere ab Mitte der 90er Jahre markant schneller gewachsen als das Total der Exporte. Deutschland und die USA sind die mit Abstand wichtigsten Absatzmärkte für Schweizer MedTech-Produkte.

Branchensegmente:
Die Branchensegmente reichen von Herstellern über Zulieferer bis hin zu Handels- und Dienstleistungsfirmen, von Verbrauchsgütern wie Pflaster oder Kontaktlinsen, von Hilfsmitteln wie Rollstühlen über Investitionsgüter wie Laborautomaten, Implantate bis zu Grossgeräten der bildgebenden Diagnostik und physikalischer Therapie. Bei Implantaten (Orthopädie und Zahnprothetik), Hörgeräten, Ein- richtungen für Diagnostik und Laborinstrumenten sowie Systemen zur minimal- invasiven Chirurgie sind Schweizer Unternehmen international führend.

Cluster:
Die MedTech-Branche ist in der gesamten Schweiz anzutreffen. Ein eigentlicher geografischer Schwerpunkt kann nicht festgestellt werden. Technologie-Cluster, zu denen auch die MedTech gehört, befinden sich in den Regionen
- Nordwestschweiz, „BioValley“ (Basel)
- Bern, „Medizinal Cluster Bern MCB“
- Genf, „Lake Geneva BioCluster“
- Zürich, „Mednet Zurich“ (Greater Zurich Area).

Im Gegensatz zu regionalen Technologie-Clustern ist der Medizin-Cluster ein nationaler: Die Gesundheitswirtschaft und die vernetzte Rolle der Medizintechnik müssen gesamtschweizerisch wahrgenommen werden. Beziehungsfelder wie staatliche Vorgaben zur Versorgungs- und Produktsicherheit, die politisch be- einflusste Kaufkraft des Grundversicherungssystems, volkswirtschaftliche und gesundheitsökonomische Zusammenhänge sind Faktoren mit nationaler Auswir- kung. Die MedTech ist somit immer als landesweiter Cluster zu verstehen.

Innovationskraft
Die Schweizer MedTech-Firmen können sich im internationalen Wettbewerb mit den grossen Konzernen nur halten, wenn sie eine hohe Innovationsdichte aufweisen und in schneller Folge neue Produkte auf den Markt bringen. Die MedTech ist denn auch eine dynamische und hoch innovative Branche. Die Produktzyklen sind deutlich kürzer als im Pharmabereich. Mehr als die Hälfte des Umsatzes erzielen die Unternehmen mit Produkten, die nicht älter als drei Jahre sind. Durchschnittlich werden rund 7 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung investiert. Zum Vergleich: Der Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung am Umsatz beträgt in der äußerst innovativen Chemieindustrie 5 Prozent, in der Verarbeitenden Industrie insgesamt 3,8 Prozent. Der Forschungs- und Entwicklungsanteil am Produktionswert ist in der Medizintechnik mehr als doppelt so hoch wie bei Industriewaren insgesamt.

Kennzahlen
Die wichtigsten Kennzahlen der Medizinaltechnik in der Schweiz finden Sie hier.

Quelle:
www.medical-cluster.ch/smti
 

Das Medtech-Portal für den Zuliefermarkt der Schweizer Medizinaltechnik-Industrie

Suchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Firmenvideos
Produktvideos
Stellenmarkt
Messekalender

 

Messe-Spezials

Swiss Medtech Expo Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Messinstrumente
Zur genauen Überprüfung
von Verpackungen weden
Messgeräte verwendet.

Infos Messinstrumente
PCE Deutschland - PaketwaagePaketwaagen
Oszilloskope
Wetterstationen

PCE Deutschland GmbH

 

Medizinaltechnikmarkt

Marktbeschreibung
Kennzahlen Medtech Industrie
Wichtige Adressen Medizinaltechnik-Branche
Lieferantenverzeichnis
Wertschöpfungskette

 

Services

Downloads
Über Schweizer-Medtech
Partnerwebsites
Links
Impressum / Kontakt

 

 

Industrie-Schweiz

Kunststoff-Schweiz

Schweizer-Verpackung

Industrie-Jobs.com

Schweizer Medtech - Das Medtech-Portal für den Zuliefermarkt der Schweizer Medizinaltechnik-Industrie

Folgen Sie Schweizer-Medtech auf XING

Folgen Sie Schweizer-Medtech auf Twiter